Müsli ohne Zucker

Rezepte für Müsli ohne Zucker

Kennst Du noch das Lied vom „Müsli-Män“? Es handelt von einem Mann, der hennagefärbtes Haar hat, ein Damenrad aus Holland fährt, Tambourin spielt – und Müsli isst. Das war 1981 und die Gruppe hieß BAP. Inzwischen steht Müsli auf jedem Frühstückbuffet und gilt auch in konservativsten Kreisen als gesundes Frühstück. Doch so gesund wie 1981 ist das Körnerfühstück längst nicht mehr. Fertige Müslimischungen für Erwachsene enthalten etwa 20 Prozent Zucker, die für Kinder noch einmal 50 Prozent mehr. Einige Cerealien bringen es sogar auf mehr als 40 Prozent Zuckergehalt. Grund genug, wieder zum „Müsli-Män“ zu werden und Dein Müsli ohne Zucker selbst zu mischen.

Müsli oder Granola? Zwei zuckerfreie Varianten

Rezept für ein klassisches Müsli ohne Zucker

Beginnen wir mit dem klassischen Müsli, das Du einfach nur zusammenmischen musst.

Schritt 1 Flocken als Basis: Nimm eine große Dose oder ein großes Glas und befülle es zu ¾ mit Flocken. Neben den klassischen Haferflocken können das auch Dinkelflocken, Hirseflocken oder Reisflocken sein. 

Schritt 2 Natürliche Süße: Je nach Größe der Müslidose kommen nun ein bis zwei Handvoll Trockenfrüchte hinzu. Obwohl es hier eine riesige Auswahl gibt, bleibst Du am besten bei maximal drei Früchtesorten, damit der Geschmack im Müsli noch zu erkennen ist. Zerkleinere die Früchte grob und gib sie zu den Flocken in die Dose.

Schritt 3 Für den Biss Als letztes kommen ein bis zwei Handvoll Nüsse, Kerne und Samen hinzu. Wir mögen Walnüsse, Mandeln, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne und Leinsamen am liebsten in unserem selbstgemischten Müsli. Die großen Kerne solltest Du grob hacken und die Nuss-Samenmischung anschließend in einer beschichteten Pfanne ohne Fett leicht anrösten, so kommt das nussige Aroma richtig gut raus. Wenn die Mischung abgekühlt ist, kommt sie zu den Flocken in die Dose. Die wird nun geschüttelt und fertig ist Dein zuckerfreies Müsli.

Gerne essen wir unser Müsli zu einem Drittel mit frischem Obst, das andere Drittel ist Milch oder Joghurt.

Rezept für zuckerfreies Granola-Müsli

Granola ist ein Knuspermüsli, das aus mit Sirup, Zucker oder Honig gebackenen Zutaten besteht. Die Bestandteile sind im Prinzip dieselben wie beim Müsli, der Unterschied liegt in der Herstellung: Müsli wird nur gemischt, Granola wird gebacken. Knuspermüsli aus dem Supermarkt ist meistens alles andere als gesund. Hier stehen Zucker und Palmöl häufig als Erstes auf der Zutatenliste.

Granola wird gern als Topping benutzt, um das Müsli mit seiner knusprigen Süße aufzuwerten. Granola Liebhaber wollen den Crunch beim Essen hören und spüren. Durch den hohen Zuckergehalt vieler Granolas wird aus dem gesunden Müsli aber schnell ein ungesundes Frühstück. Das lässt sich verhindern, indem man das Granola statt mit Zucker mit reifen, pürierten Bananen mischt. Eine andere Alternative ist Ahornsirup. Er hat nur etwa halb so viele Kalorien wie Zucker und ist ein natürliches Produkt mit verschiedenen Vitalstoffen und einem herrlich karamelligem Geschmack. 

Die Zutaten

70 g ungeschälte Mandeln

70 g Cashewkerne

70 g Kürbiskerne

300 g kernige Haferflocken

2 EL Kakaopulver (entölt)

1 Vanilleschote (Mark)

1/2 TL Salz

3 reife Bananen

3 EL Kokoschips

5 EL Kokosöl

Zuckerfreies Granola-Müsli

Zubereitung

Schritt 1: Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180° Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Schritt 2: Mandeln, Cashew- und Kürbiskerne mithilfe eines Messers grob zerkleinern. Zusammen mit Haferflocken, Kakaopulver, Vanillemark, Kokoschips und Salz in einer Schüssel vermengen.

Schritt 3: Bananen mithilfe einer Gabel zermusen. Kokosöl in einem kleinen Topf schmelzen und die gemuste Banane einrühren. Den Kokos-Bananen-Mix zu den trockenen Granola-Zutaten geben und miteinander vermischen.

Schritt 4: Das Granola auf das Backblech geben und in rund 20 Minuten im heißen Ofen fertigbacken. Währenddessen ab und zu umrühren, damit nichts anbrennt.

Schritt 5: Das Granola vollständig abkühlen lassen

Gut verschlossen bleibt das zuckerfreie Granola rund einen Monat crunchy und frisch.

Was macht ein Müsli ohne Zucker so besonders und gesund?

Haferflocken sind gesund, da sie viele Ballaststoffe, ungesättigte Fettsäuren und Vitamine enthalten. Daher sind sie auch für Dein Müsli ohne Zucker eine gesunde Zutat! 

Auch Nüsse enthalten wertvolle Inhaltsstoffe wie Proteine, Ballaststoffe und Vitamine. Vor allem Mandeln sind sehr gesund. Sie enthalten die Vitamine E und B, Mineralstoffe wie Calcium, Magnesium, Kupfer und Zink, wertvolle pflanzliche Proteine, Ballaststoffe und eine außergewöhnliche Zusammensetzung von sekundären Pflanzenstoffen – besonders in der Mandelhaut! UND sie gibt es im Gegensatz zu anderen vielen Nüssen regional einzukaufen!

Und warum sind Kürbiskerne gesund und gut für Dein zuckerfreies Müsli? Sie beinhalten viele ungesättigte Fettsäuren, haben einen hohen Mineralstoffgehalt (v.a. Magnesium) und eine antioxidative Wirkung! Die enthaltenen Karotinoide und Vitamin E können Entzündungswerte senken. Für einen regulierten Schlafrhythmus sorgt das in Kürbiskernen enthaltene Tryptophan. 

Sonnenblumenkerne sind aufgrund ihrer Mineralstoffe, Vitamine, ungesättigten Fettsäuren und Proteine auch ein echtes Superfood, das aus Deutschland kommt! Lange Transportwege und CO₂-Ausstoß fallen für sie in der Regel nicht an – gut für den CO₂-Fußabdruck. 

Kokoschips sind ebenfalls reich an Eisen, Kalium, Magnesium, Calcium, Phosphor und Mangan, also Mineralstoffen, die für eine ordnungsgemäße Funktion unseres Organismus unerlässlich sind. Darüber hinaus können sie eine Eiweißquelle darstellen!

Unser Fazit: Mische Dein Müsli selbst! Es geht super einfach, ist um ein Vielfaches gesünder, macht Spaß bei der Zubereitung, Du weißt, was drin steckt und kannst es ganz einfach Deinem Geschmack anpassen.

Also wir essen Müsli nicht nur gerne zum Frühstück. Ein Frühstück zum Abendessen schmeckt manchmal besonders gut! 😀 Und wenn Du Dein selbstgemachtes Müsli ohne Zucker mal nicht ganz aufessen kannst, dann verschließe Deine Schüssel mit unseren Bienenwachstüchern in Größe M oder L. Dein Backblech mit Granola Müsli kannst Du auch super mit unserem EXTRA LARGE Bienenwachstuch einfach abdecken!